PHANTOGRAM

Das experimentelle New Yorker Dream-Pop Duo Phantogram lässt Elemente von Rock, Pop, Hip Hop und Electronic verschmelzen und kreiert damit einen Sound, der seinesgleichen sucht. Ihre Songs grooven, gehen ins Ohr, fast schon lässig und dann doch wieder elegisch und verträumt zugleich. So auch in „When I’m Small“: Vorab ein kurzes Sample und leises Knistern, dann beginnt der Track mit einem groovig-lässigen Bass, slappt sich dahin bis ein leicht angehauchtes „Ooh“ von Sarah Barthel einsetzt und ihr darauf folgender Gesang den ganzen Song komplementiert. Ein fantastisch zusammengesetzter Song von ihrem ersten Album „Eyelid Movies“ aus 2010, an dem sich ihre Fans sphärischer Klänge noch heute erfreuen. Seit ihrem Release „Voices“ in 2014 tourt das Duo über den halben Globus, spielen Live-Shows und auf Festivals und steuern als Feature-Gäste bei diversen Grössen von A-Trak über Miley Cyrus ihre bezeichnende musikalische Note bei. Zusammen mit „good friend“ und „musical partner in crime“ Big Boi von OutKast fusionierten sie zum Collab-Projekt „Big Grams“ und veröffentlichten 2015 die gleichnamige EP, worunter u.a. auch Skrillex als Feature auftauchte. „Three“, die dritte Auskopplung der Sound-Melancholiker aus 2016, ist im Vergleich zu ihren früheren Werken an dunklere und psychedelischeren Klängen angelehnt. Es liefert aber zugleich einige der hellsten und introspektivsten Pop-Melodien, die Phantogram zu den genre-spezifischen Künstler des 21. Jahrhunderts machen. Neben anderweitigen Auftritten auf namhaften Festivals wie Coachella, Lollapalooza, Reading & Leads oder Electric Picnic werden Phantogram dieses Jahr auch erstmalig das ZÜRICH OPENAIR ansteuern und uns mit ihrem träumerischen Elektro-Pop ausgiebig zum Schwelgen bringen.

MI   MAIN STAGE 17:30 - 18:30